Ein Jahr voller Liebe – Jahresrückblick 2019

Und ganz plötzlich & schnell war 2019 auch schon wieder vorbei.

Zwischen den Jahren habe ich mir dieses Mal viel Zeit genommen um das Jahr 2019 zu reflektieren & vor allem um zu überlegen, was ich 2020 alles erreichen möchte.

Reflektieren von dem was war

2020 wird bei mir viel passieren – privat, im Studium und auch online.

Genau deswegen war es mir dieses Mal unglaublich wichtig, genau zu reflektieren & zu analysieren. Was war gut, was kann ich verbessern?

Privat war mein Jahr 2019 sehr gut, auch mein Studium lief gut. Nur online, auf diesem Blog, bin ich was ins Stocken geraten.

Auf meinem Blog war ich zeitweise sehr aktiv, dann wieder gar nicht. Es kam ein Punkt an dem mir jegliche Luste und Kreativität fehlte. Gerade in Klausurphasen hatte ich weder Zeit noch große Lust zu bloggen.

Als ich mich dann im Oktober dafür entschied, meine Leidenschaft zu Inhaltsstoffen und Kosmetika, zu verfolgen, haben mich zwei Blogs viel Kraft gekostet. Dennoch hat es sich vor allem für mein Herzensprojekt slothmetics ® gelohnt, denn 2020 starte ich mit meiner eigenen Marke.

Falls du also Interesse an Kosmetik & Inhaltsstoffen hast, und wissenschaftlich belegte Infos suchst, dann bist du bei slothmetics genau richtig.

 

Planen von dem was kommen wird

Aber genug zu 2019 – denn 2020 möchte geplant und gelebt werden.

Und 2020 steht bei mir einiges an: Ich werde meine Bachelorarbeit schreiben, slothmetics & missdeclare weiter mit spannenden Content befüllen und auch privat steht einiges an in diesem Jahr.

Genau deswegen wünsche ich mir für 2020 Zeiten für mich, Zeiten zum meditieren, zum lesen & Yoga machen. Ich möchte auch in Zeiten von Anspannung und Stress, Ruhe für mich finden.

Auf slothmetics möchte ich wöchentliche Blogbeiträge veröffentlichen, ich möchte mich auf Social Media mehr zeigen, mehr helfen. Und ich möchte einen Podcast starten.

Für missdeclare wünsche ich mir regelmäßige Blogbeitrage. Beginnen möchte ich mit einem Blogbeitrag in der Woche – mal schauen ob das klappt.

Aber mein größtes Ziel ist es: Stress rausnehmen. Es muss nicht alles immer sofort klappen, und wenn mal kein Beitrag kommt, ist das in Ordnung. Das musste ich 2019 schmerzlich lernen.

 

Also: Hallo 2020 – schön, dass du da bist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.