8 Orte, die du in Cornwall gesehen haben musst – Reisetipps Cornwall

England ist meiner Meinung nach immer eine Reise wert. Und ein besonders schönes Örtchen in England ist Cornwall. Ich zeige dir meine acht Lieblingsorte in Cornwall, die du auf deiner Reise unbedingt sehen solltest.

Lasse dich also von meinen Reisetipps Cornwall entführen in subtropische Anlagen, duftende Blumen und einer sehr bekannten Sage.

Trelissick Garden

In der Nähe von Truro liegt ein wunderschöner Garten mit subtropischen und fernöstlichen Bewuchs, der von National Trust geführt wird. Mein liebster Weg, um Trelissick Garden zu erreichen ist die Fähre.

Mit der Fähre bekommst du bereits zu Beginn einen wundervollen Blick auf Trelissick Garden, der dich garantiert verzaubern wird.

Zu Fuß kannst du Trelissick Garden dann ganz gemütlich erkunden, es gibt viele wunderschöne Ecken zu bestaunen. Nehme dir am Besten einen Picknickkorb mit, um auf der großen, grünen Wiese mit tollen Ausblick dein Essen zu genießen. Oder gönne dir im Café einen leckeren Cream Tea.

Gestärkt kannst du nun den Rest des großen Gartens erkunden: Im Sommer begrüßt dich der herrliche Duft von wunderschönen, blühenden Blumen und schattige Plätze laden zum Verweilen ein.

East Pool Mine

Die East Pool Mine in Redruth, die ebenfalls von National Trust betrieben wird. Ist ein sehenswerter Ort für alle die, wie ich, die Industriekultur lieben.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter nehmen sich viel Zeit für nette Gespräche und erklären einem super viel. Auch ansonsten lädt die Anlage zum erkunden und entdecken ein,

Glendurgan Garden

In der Nähe von Falmouth liegt Glendurgan Garden, ein Garten mit subtropischem Bewuchs und einen Labyrinth. Der Garten lädt sowohl zum Entdecken des Labyrinthes, als auch zum Spaziergang bis zum Wasser ein.

Die Bucht, an die Glendurgan Garden grenzt, ist klein aber wunderschön.

Restormel Castel

Eines meiner persönlichen Highlights in Cornwall: Restormel Castle, eine Burgruine. Die gut erhaltende Burgruine in Cornwall wird von English Heritage betreut und gepflegt. An diesem Tag machte ich unglaublich viele Bilder, da ich persönlich sehr beeindruckt von der Ruine war.

Zwar ist Restormel Castle kein riesiger Ort mit blühenden Blumen, aber interessant ist er Allemal!

Bodmin Moor

Lust zu wandern? Lust auf Tiere? Dann bist du in der über 200 km² großen Hochmoorlandschaft genau richtig.

Du kannst dir entweder einer der unzähligen Wanderungen raussuchen, oder mit dem Auto durch Bodmin Moor fahren und auf ausgeschilderten Parkplätzen anhalten, und die Natur bestaunen.

St. Michael’s Mount

St. Michael’s Mount, ein Ort den du nicht immer erreichen kannst. Denn es handelt sich hierbei um eine sogenannte Gezeiteninsel, dass heißt, dass du sie nur bei Niedrigwasser zu Fuß über einen kleinen, schmalen, teilweise rutschigen Damm erreichen kannst.

Das war für mich auch das spannendste an St. Michael’s Mount: Der Gang durch das Meer. Die Insel konnte mich aufgrund von einem hohen Touristenaufkommen nicht überzeugen, aber dennoch ist dieser Ort einen Besuch wert.

St. Mawes Castle

Auf der Insel St. Mawes verwaltet Englisch Heritage ein kleines niedliches Castle – St. Mawes Castle. Sie ist die Schwesternburg von Pendennis Castle – auch sehr sehenswert!

Aber alleine für das unglaublich schnuckelige Städtchen ist St. Mawes einen Besuch wert.

Tintagle Castle

Zu letzt: Mein größtes Highlight in Cornwall – Tintagle Castle. Um zu den Rouinen zu gelangen, muss man steile Zu- und Abgänge in Kauf nehmen (nimm dir reichlich Trinken mit!). Doch oben angekommen, wird man in eine wunderschöne, sagenhafte Welt entführt.

Der Sage nach wurde König Artus in Tintagle gezeugt. Und unterhalb von Tintagle soll Merlin seine Höhle gehabt waren.

Aber lass dich am Besten selbst von Tintagle Castle, der fabelhaften Aussicht und den leckeren Pommes im Café in seinen Bann ziehen.

 

Das waren meine Reisetipps Cornwall für dich. Ich habe meinen Aufenthalt in Cornwall sehr genossen und träume mich immer wieder gerne zurück.

Warst du schon einmal in Cornwall?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.