Ich pflanze dann mal meinen Kalender ein! – [Werbung]

Bald ist es schon wieder soweit – Weihnachten steht vor der Tür.

Jedes Jahr machen wir uns auf die Suche und suchen ewig lang nach Geschenken. Aber damit soll es dieses Jahr vorbei sein. Wir verschenken Zeit zu Weihnachten und Geschenke, bei denen wir uns zu 100% sicher sind, dass das Geschenk auch wie die Faust aufs Auge auf den Beschenkten passt und er oder sie es nutzen wird.

Und jetzt kommen wir an solche Momente, in denen mein Liebster und ich irgendwo ein Produkt sehen oder von einem Produkt lesen und es einfach Klick macht: „Das passt zu …“ denken wir seitdem so oft.

Der Wachsende Kalender und ich – Liebe auf den ersten Blick

Vor knapp zwei Wochen war wieder einer dieser Momente. Ich saß nach einem langen Tag in der Hochschule entspannt auf dem Sofa und scrollte durch meinen Instagram Feed, als ich eine Werbeanzeige vom Wachsenden Kalender angezeigt bekam. Mein allererster Gedanke? – „Geil, das brauchen wir unbedingt für Omi“. Ich glaube ich wuselte mich eine ganze Stunde durch die Webseite vom Wachsenden Kalender und war immer begeisterter von der Idee. So begeistert, dass ich Orlando, einen der drei Gründer eine E-Mail schrieb.

Von einer Uni-Arbeit zum eigenen Start-Up

Gemeinsam mit Tobi und Manu studierte Orlando auch an der FAU in Nürnberg, in einem Uni-Seminar hatten sie nur wenige Monate Zeit ein Produkt zu entwickeln. Dabei war es den drei Studierenden wichtig, ein Produkt zu schaffen, dass nachhaltig ist – dabei kamen sie auf den Kalender, den wohl jeder in seiner Wohnung an der Wand hängen hat.

Auch nach dem Seminar hielten die drei an ihrer Idee fest. Im Sommer 2018 starten sie eine 6-wöchige Kampagne auf startnext und überzeugten. Mit mehr als dem doppelten der angestrebten Summe gingen die drei aus der Crowdfunding Phase heraus und gründeten ihr Unternehmen.

Heute kann man den Wachsenden Kalender nicht nur online, sondern auch auf ausgewählten Weihnachtsmärkten in Deutschland kaufen.

Bin kurz weg – und pflanze meinen Kalender ein

Hört sich komisch an, oder? Ist aber das Konzept des Wachsenden Kalenders. 12 Monate, 12 verschiedene Blumen- oder Gemüsesamen. In diesem besonderen Wandkalender beschreibt jeder einzelne Monat eine andere Blumen- oder Gemüsesorte, deren Samen du im Kalenderblatt finden kannst. Ist der Monat vorbei, reißt du einfach das Kalenderblatt aus deinem Wandkalender und pflanzt es ein. Neben den Samen findest du jeden Monat Wissenswertes über deine Blume- oder Pflanze, um sie optimal zu pflanzen und pflegen.

Der Wachsende Kalender, den es momentan in drei verschiedenen Ausführungen gibt, ist für alle geeignet. Für Alt und Jung. Für dich oder zum Verschenken.

  • Mit dem Wachsenden Kalender „Mein erster Garten“ werden bereits die Kleinsten zu einem Umdenken angeregt. Der Wandkalender ist exakt auf Kinder zugeschnitten, neben den Samen finden Kinder hier Bastelanleitungen und Aufgaben rund um das Thema Garten und Pflanzen.
  • Einsteiger finden mit dem Wachsenden Kalender „Tausendsassa“ ihren perfekten nachhaltigen Wandkalender. Im Kalender finden Einsteiger pflegeleichte Pflanzen und Wissenswertes zu ihnen.
  • Aber auch Fortgeschrittene Profi-Gärtner finden ihren Traum-Kalender im „Vergessene Sorten“. Hier erwarten einen 12 sehr außergewöhnliche Gemüsesorten, die es auch in deutschen Supermärkten nur selten zu kaufen gibt.

Das einzige was du außer des Kalenders noch brauchst, ist Blumenerde, Blumentöpfe und etwas Platz. Und natürlich Wasser, Zeit und Liebe. Ich schwöre nämlich auf Liebe, seitdem meine Pflanzen mehr Liebe und Aufmerksamkeit von mir bekommen, wachsen sie wirklich besser.

 

Du weißt also was es dieses Jahr für meine Omi unter dem Tannenbaum geben wird (zum Glück hat meine Oma kein Internet, und denkt mein Blog wäre ein Schreibblock..).

Und weil mein Liebster und ich so verzaubert vom Wachsenden Kalender sind, wird es bald auch ein Interview mit den Gründern geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.