Die Zeit im Griff mit Speed von Otto Weitzmann (Werbung)

In meinem letzten Blogartikel konntest du ja bereits nachlesen, wie toll das Bloggertreffen im Gruga Park Essen gewesen ist und was sich alles in der Goodie-Bag versteckt hat. Nur über meine tolle Unisex-Uhr von Otto Weitzmann habe ich bisher kein Wörtchen verloren, damit ich sie dir jetzt ganz genau vorstellen kann.

Die Armbanduhr erhälst du in einer unscheinbaren, weißen Verpackung. Ist diese erst einmal weggeschoben, so kommt einem der schicke, schlichte, schwarze Karton mit direktem Blick auf die Otto Weitzmann Speed Uhr entgegen. Und durch das Blickfenster springt einem die Speed Armbanduhr förmlich ins Auge.

Das Ziffernblatt der Speed Uhr ist in einem schicken goldenem Ton umrandet. Auch das Nato-Armband weiß mit farblichen Akzenten zu überzeugen. Bei Lichteinfall schimmert die Lünette – also die Umrandung des Ziffernblattes – übrigens auch mal in einem schicken orangefarbenen Ton.

Nicht nur optisch weiß die Uhr von sich zu überzeugen, denn auch die technischen Highlights sprechen für sich:

Das Gehäuse besteht aus Metall und sieht super edel aus, als Glas wurde auf gehärtetes Mineralglas gesetzt. Als Uhrwerk wurde ein Miyota Präzisionsquarzwerk verwendet und der Bandanschlag liegt bei 24mm.

Da ich ein sehr, sehr zierliches Handgelenk habe, ist die Speed Uhr mit einem Durchmesser von 43 mm für mich persönlich viel zu groß. Deswegen überraschte ich meinen Liebsten mit einer neuen, schicken Armbanduhr.

Am Handgelenk sitzt die Speed Armbanduhr von Otto Weitzmann super bequem auch der Tragekomfort ist sehr gut. Auch das Ziffernblatt ist klar strukturiert und die Uhrzeit ist gut lesbar. Auch in der Hektik der Klausuren konnten wir so immer die richtige Uhrzeit ablesen.

Für einen Preis von knapp 100€ gefällt und die Speed Armbanduhr von Otto Weitzmann sehr gut und auch mein Liebster ist mit seiner neuen Armbanduhr super zufrieden.

Obwohl mein Liebster und ich sonst eher auf unsere Smartphones vertrauen, genießen wir es, jetzt endlich Armbanduhren zu haben. Denn dadurch sind wir nicht mehr permanent auf unser Smartphone angewiesen.

Wie hast du deine Zeit im Blick?

 

 

 

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.