Warum du deine Hautpflege (nicht) wechseln solltest

Deine Haut verändert sich im Laufe deines gesamten Lebens ständig, außerdem wird sie auch immer wieder unterschiedlichen (Umwelt-) Einflüssen ausgesetzt. Ob du deine Hautpflege ab und an wechseln solltest, oder lieber auf deine gewohnte Pflege setzen solltest, erfährst du in diesem Blogartikel.

Wieso du deine Hautpflege auf Umwelteinflüsse und andere Dinge anpassen solltest

Während du in den kälteren Monaten des Jahres auf eine reichhaltige Hautpflege achten solltest (warum kannst du hier nachlesen) und deiner Haut mit Inhaltsstoffen wie Hyaluron, Urea oder anderen feuchtigskeitsspenden Inhaltsstoffen etwas Gutes tust; solltest du zum Beispiel im Urlaub, in einem Land mit relativ hoher Luftfeuchtigkeit, deiner Haut weniger Creme zuführen, da sie durch die hohe Luftfeuchtigkeit bereits elastisch und schön ist.

Jedoch kann es auch beispielsweise durch Hormonveränderungen zu unreiner und trockener Haut führen, sodass deine Haut nun deutlich mehr Pflege benötigt. Zu welcher Pflege du bei trockener, unreiner Haut greifen solltest erfährst du hier.

Ebenfalls kann auch (negativer) Stress, zum Beispiel in Klausurphasen oder während eines Umzuges, deinen Hautschutzmantel aus dem Gleichgewicht bringen, sodass du deine Haut durch eine auf sie individuell abgestimmte Pflege beruhigen solltest.

Ab einem Alter von circa 30 Jahren solltest du neben all den oben genannten Punkten vor allem auf Produkte für alternde Haut setzen, um deine Haut optimal zu pflegen.

Die Hautpflege wechseln 

Bei schwierigen Hauttypen

Wenn Du einen schwierigen Hauttyp, wie besonders trockene oder empfindliche Haut, hast und lange nach einer geeigneten Pflege gesucht hast, die dir und deiner Haut gut tut, dann bleibe dieser Pflege treu.

Schwierigen Hauttypen rate ich meist nicht zu einem Wechsel der Hautpflege, außer die momentane Pflege wird den Bedürfnissen der Haut nicht (mehr) gerecht.

Bei normaler Haut

Bei einer normalen Haut, die eigentlich ziemlich viel verträgt, kannst du ruhig deine Hautpflege wechseln. Allerdings sollten auch normale Hauttypen ihre Hautpflege nicht häufiger als alle 2 Monate wechseln, da viele Hautpflegeprodukte ihre Wirkung erst nach ca. 28 Tagen entfalten können.

Deine Haut verändert sich im Laufe deines gesamten Lebens ständig, außerdem wird sie auch immer wieder unterschiedlichen (Umwelt-) Einflüssen ausgesetzt. Ob du deine Hautpflege ab und an wechseln solltest, oder lieber auf deine gewohnte Pflege setzen solltest, erfährst du in diesem Blogartikel.

Fünf Tipps für deine Hautpflege

  1. Achte auf den Zustand deiner Haut und stimme deine tägliche Pflege auf sie ab
  2. Setze auf Produktserien, denn diese sind aufeinander abgestimmt und bringen die besten Resultate für deine Haut
  3. Mische am besten keine Produkte von verschiedenen Herstellern oder kombiniere natürliche mit konventioneller Kosmetik
  4. Experimentiere nicht zu viel: Wechsel deine Hautpflege höchstens alle 2 Monate, da viele Pflegeprodukte ihre Wirkung erst nach ca. 28 Tages entfalten
  5. Wenn du einen komplizierten Hauttyp hast, verzichte ruhig auf einen Wechsel und bleibe deinen Pflegeprodukten treu

Meine Hautpflege

Ich persönlich wechsle meine Hautpflege relativ oft, da meine Haut sehr unproblematisch ist. Bei meiner Hautpflege setze ich meist auf komplette Pflegeserien von verschiedenen Herstellern, da hier die Produkte der Serie so aufeinander abgestimmt sind, dass sie ihre volle Wirkung entfalten können.

 

Wie handhabst du deine Hautpflege?

 

 

 

 

Comments 7

  1. Ich habe trockene und empfindliche Haut (Gesicht). Und ich habe für mich auch festgestellt dass es mir am Besten geht wenn ich nicht so viel an meiner Routine ändere.

    Ich habe erst vor ein paar Wochen den Fehler gemacht und zu viel auf einmal umgestellt weil ich dachte ich brauche etwas anderes, mit dem Ergebnis dass meine Haut nur noch trockener wurde und noch empfindlicher war als sonst.

    Also benutzte ich nun wieder die gleichen Produkte wie vorher, das ist zwar noch nicht perfekt, aber funktioniert soweit ganz gut.

    1. Post
      Author

      Hey,
      ich habe zum Glück sehr unempfindliche Haut und vertrage fast alles an Pflegeprodukten.
      Sind in deinen Hautpflegeprodukten denn Inhaltsstoffe wie Urea, Panthenol oder Hyaluron enthalten?

      Ganz liebe Grüße,
      Maike

  2. Danke für die interessanten Infos! Meine Haut ist eher empfindlich und deshalb bleibe ich bei den wenigen Produkten, mit denen ich gut klar komme! Zuviel Pflege und ein stetiger Wechsel zeigt sich dann meist am nächsten Tag durch kleine Pickelchen!

    Liebe Grüße
    Jana

  3. …ich habe trockene Haut und aktuell leider nicht die zu mir passende Pflege – ich suche mal wieder. Und probiere gerne neue Produkte aus.
    Aber einer Sache bleibe ich treu… Hyaluron Serum morgens und Jojobaöl abends 😉

    Liebe Grüße
    Nadine

  4. Huhu.

    Interessanter Post. Ich probiere auch gerne neues aus, vertrage aber nicht jede Marke. Aber wenn ich was neues ausprobiere, dann nehme ich eine komplette Serie, den ich bin der selben Meinung wie du.

    Alles liebe

  5. Hey,
    ich habe zwar trockene Haut. Aber dennoch sehr unkomplizierte. Vertrage alles und wechsele dementsprechend auch recht häufig. Habe bis her noch nicht die super Pflege entdeckt wo ich sagen könnte die für ewig. Aber dennoch viele recht gute.
    Danke für deinen sehr informativen Beitrag 🙂

    LG Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.