Im Test: Überwachungskamera von Amcrest

Du bist nicht zuhause möchtest aber trotzdem mitbekommen was bei Dir los ist? Oder möchtest Du selbst aus der Arbeit oder dem Urlaub Deinem Tier „Hallo“ sagen? All das kannst du mit dieser Überwachungskamera aus dem Hause Amcrest.

Lieferumfang

Im Lieferumfang ist nicht nur die Überwachungskamera, sondern auch ein LAN-Kabel, ein Netzteil, eine Wand- bzw. Deckenhalterung und eine CD, die die Software für Deinen Computer beinhaltet und eine Gebrauchsanleitung enthalten.

Optik & Haptik

Das in matt schwarz gehaltene Gehäuse der Kamera ist genau wie der Rest der Überwachungskamera sehr gut verarbeitet. Auch das mitgelieferte Zubehör kann durch seine gute Verarbeitung überzeugen. Ich konnte an keiner Stelle Materialfehler oder zu große Spaltmaße feststellen.

amcrest_2

Die Überwachungskamera ist außerdem mit circa 274 Gramm super leicht, aber dennoch sehr robust.

Handhabung

Dank der ausführlichen und sehr gut beschriebenen Gebrauchsanleitung, konnte ich die Überwachungskamera schnell, unkompliziert und wirklich kinderleicht in Betrieb nehmen.

Es gibt drei Möglichkeiten wie Du die Überwachungskamera von Amcrest steuern kannst:

  1. Über die App „Amcrest View Pro“
  2. Über den Computer (Software ist im Lieferumfang enthalten)
  3. Über das Internet

Ich persönlich habe mich über die Steuerung über die App (für Android) entschieden, denn so kann ich auch von unterwegs schnell einen Blick auf das Geschehen bei mir zuhause und bei meinen Kaninchen haben.

Mit Hilfe der App, des Computers oder des Internets kannst Du Deine Überwachungskamera leicht steuern: Da Du die Kamera in alle Richtungen steuern kannst, gibt es keinen Winkel im Raum den Du nun nicht mehr im Blick hast, auch alle Geräusche bekommst du mit.

Außerdem kannst Du einstellen, ob Du hören möchtest was in dem von Dir überwachten Raum gesprochen wird oder ob Du keinen Ton dabei haben magst.

Das Beste ist aber, dass Du selbst auch über die App mit den Menschen / Tieren im überwachten Raum sprechen kannst, denn Dank Freisprecheinrichtung kannst Du nun von überall mit ihnen reden.

Aber Achtung: Sowohl meine Eltern und meine Geschwister erschreckten sich zu Tode, als ich plötzlich aus dem „Nichts“ mit ihnen Sprach, also warne Menschen – bei denen Du weißt, dass sie bei Dir zuhause rumlaufen – besser vor.

In der App kannst Du außerdem mehrere Kameras nebeneinander steuern und so mehrere Räume immer im Blick haben. Durch das Anklicken der Kamera wählst Du einfach eine Kamera aus und kannst dieses Bild genauer betrachten und die Kamera auch steuern.

Wichtig ist jedoch, dass du eine mirco SD Karte benötigst, wenn Du Bilder oder Videos, die die Überwachungskamera aufnimmt, speichern magst. Eine andere Möglichkeit wäre jedoch, dass Du die Bilder und Videos in der Cloud speicherst.

Bild – & Videoqualität

Bei Tag und bei Nacht ist die Qualität der Bilder wirklich gut.

amcrest_1

Im Tageslicht oder anderen guten Lichtverhältnissen ist die Qualität von Bildern und Videos sehr gut, alle Farben werden hier farbecht und klar dargestellt.

Aber auch Nachts und in der Dämmerung sind die Aufnahmen dank des Nachtsichtmodus, der sehr überzeugend arbeitet, sehr gut. Denn auch bei schlechteren Lichtverhälnissen blieb mir mit der Überwachungskamera von Amcrest nie etwas verborgen.

Du kannst im Betrieb übrigens zwischen einer HD – Auflösung oder einer SD – Auflösung wählen.

Mein Fazit

Für knapp 120€ bekommst Du bei dieser Überwachungskamera von Amcrest wirklich alles was Du brauchst um deine Wohnung oder deine Tiere zu überwachen, wenn Du nicht vor Ort bist.

Dank drei Möglichkeiten zur Steuerung der Kamera solltest Du schnell deine Lieblingsmethode zur Steuerung der Kamera finden.

Außerdem kannst Du einen Bewegungsmelder aktivieren, sodass Du bei Bewegungen benachrichtig wirst. Auch kannst Du dich bei einem Alarm per E-Mail benachrichtigen lassen.

maike

 

 

 

 

9.5

Optik

10.0/10

Qualität

9.0/10

Verarbeitung

9.0/10

Handhabung

9.5/10

Preis-Leistung

10.0/10

Pros

  • gute Verarbeitung
  • gute Preis-Leistung
  • drei Möglichkeiten zur Steuerung
  • leichte Handhabung
  • kein Winkel bliebt verboren

Cons

  • App auf Englisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.